News | Ausstellungen | Kursrückblick | Bücher & Malartikel | Kurse & Reisen | Galerie | Bio | Anfahrt | Impressum

Das Kursprogramm für 2018 ist fertig!

Bei der Themenauswahl haben wir neben altbewährten, für die Aquarellmalerei ganz wichtigen Themen, einige neue aufgeführt. Die Malreisen gehen 2018 auf Deutschlands Lieblingsinsel Sylt und in die blühende Lüneburger Heide.

Es ist auch 2018 wieder unser Anliegen, bei den Kursen eine harmonische Atmosphäre zu schaffen, die dazu führt, dass jeder entspannt an das Malen herangehen kann und mit guten Bildern nach Hause fährt.

Ein reichhaltiges und kreatives Programm, das hoffentlich anspricht und Ihr Interesse und Zustimmung findet.

Näheres unter „Kurse und Reisen“ oder das Gesamtprogramm mit E-Mail anfordern.

Es war viel los im Atelier 20 an den „Tagen des offenen Ateliers“. Viele Besucher von nah und fern besuchten uns. Dafür unseren herzlichen Dank. Wir wissen es sehr zu schätzen, wenn man sich Zeit für einen Besuch nimmt und teilweise viele Kilometer nach Leutershausen fährt.

Es war viel los im Atelier 20, die Gruppe Cross Over spielte, Frau Bgm. Bonnemeier richtete Grußworte an alle Besucher, Frau Irmer-Romeo und Frau Dr. Voigt vom Frech Verlag stellten das neue Buch „Das gelungene Aquarell“ von Ekkehardt Hofmann vor, es gab viele Bilder und Keramiken anzuschauen. Im Garten gestaltete Rüdiger aus einem Baumstamm eine Figur.

Es war viel los in Leutershausen. An der 2-tägigen Aktion „Das offene Atelier“, die von Ekkehardt initiiert und von der Stadt organisiert wurde,  beteiligten sich viele Künstler und öffneten ihr Türen. Dies lockte unzählige Besucher an und brachte Leben in die Stadt. Es war wirklich etwas los in Leutershausen!

Eine Bekanntschaft von der Reise mit MS Europa führte zu einem Besuch im Atelier 20. Hiyoli Togawa, eine professionelle Bratschistin, komplementierte ihr Musiktalent mit Malerei bei Ekkehardt Hofmann. Nach drei intensiven Maltagen stellte sie ihre Bilder einem fachkundigen Publikum vor und untermalte diese Werke mit einem Musikstück auf ihrer Bratsche und vielen Gedanken über Musik und Malerei. Mit ihrem leidenschaftlichen Vortrag sowohl verbal als auch musikalisch zog sie alle Besucher in ihren Bann.

Eine Vision wird zur Realität!

Werner Betz, Mitglied in der Malgruppe „Fränkische Maler im Atelier 20“ hatte beim Betrachten der Räumlichkeiten des Bezirksrathauses eine Vision. Großzügige Räume, vorhandene Hängesysteme und Stellwände – ein idealer Ort für eine Bilderausstellung. Wie es so seine Art ist, hat er nicht lange überlegt, sondern sofort Kontakt mit den Verantwortlichen des Bezirks aufgenommen und seine Idee vorgetragen. Lange Rede, kurzer Sinn – Herr Eisner vom Bezirks hat sich für diesen Vorschlag begeistern lassen und nach vielen Gesprächen und Zwischenstationen konnte am 5. Oktober die Ausstellungseröffnung stattfinden.

Weit mehr als 100 Besucher gaben der Vernissage einen optimalen Rahmen. Herr Lindörfer, stellvertretender Bezirkstagspräsident eröffnete, Markus Sommerer stimmte die Besucher musikalisch auf die Bilder ein.

In der Themenbreite der Motive wechseln sich Landschaften mit Städten, Denkmälern, besondern Aktivitäten und Angebote ab – eben alles, was diesen Bezirk ausmacht.

Die Malergruppe bedankt sich auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich beim Bezirk Mittelfranken für die Ausstellungsmöglichkeit und besonders bei Werner Betz, der diese Ausstellung bestens vorbereitet und organisiert hat und ohne dem diese Ausstellung niemals zustande gekommen wäre.

 

Vor ca. 150 Besuchern fand im Autohaus Korn in Rothenburg die Eröffnung der Ausstellung von Ilse und Ekkehardt Hofmann statt. In dem großen gläsernen Rundbau kamen die großen Acryl- und Ölarbeiten von Ekkehardt Hofmann hervorragend zur Geltung. Ilse Hofmann präsentierte in einer Vitrine ihre neuen Keramikarbeiten, vorwiegend in Raku-Brand-Technik.

Herr Korn eröffnete die Ausstellung, Herr Betz wies in seiner Lautatio in gut gewählten Worten auf Entstehung und Technik der Werke hin. Überzeugend und einmalig war der musikalische Vortrag von Markus Sommerer, teilweise begleitet von Christian und Rebecca. Er spielte sehr einfühlsam und meisterhaft auf seinem Akkordion Stücke, die speziell zu dem Entstehungsprozess von einigen Bildern passten.

Ein Danke von dieser Seite an das Autohaus Korn und speziell Herrn Hellenschmidt, Herrn Betz für seine ausführliche und individuelle Lautatio und den Musiker Markus Sommerer, der mit seinem Instrument die Eröffnung sehr bereicherte.

Es war eine grandiose Ausstellungseröffnung!

 

 

Endlich ist er da – der Kalender 2018 mit neuen Aquarellen auf die verschiedenen Jahreszeiten bezogen!

(siehe unter Bücher und Malmaterialien)

Das neue Buch von Ekkehardt Hofmann „Das gelungene Aquarell“ ist erschienen!!!

Sie können es per E-Mail bestellen: ilse@ekkehardt-hofmann.de

Preis 24,99 €, Versand im September und Oktober portofrei innerhalb Deutschlands, danach 6,- € Versand mit DPD

 

 

 

 

Hier noch Details zu dem Buch „Das gelungene Aquarell“

„Gelungene Aquarelle zu malen ist eine Herausforderung. Ekkehardt Hofmann – freier Künstler und bekannter Aquarellist – zeigt in diesem Buch aus seinem reichen Erfahrungsschatz, wie aus einem Aquarell ein ausdrucksstarkes Aquarell wird. Viele Antworten auf wichtige Fragen werden von ihm beantwortet und eine Reihe von Techniken vorgestellt. Eine Galerie mit gelungenen Aquarellen des Künstlers rundet das Thema ab. Online-Videos bieten einzigartige Erkenntnisse und weitere Einblicke in die Aquarellmalerei.“ (Text vom Verlag)

 

Eine sehr gelungene Ausstellung mit einer gut besuchten Vernissage. Danke an den Origanisator Herrn Werner Beetz, der alles sehr durchdacht und bestens vorbereitet hat.

Die Ausstellung ist noch bis 17.11. täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen.

Auf den Fotos: Bei der Eröffnung: Frau Pastoralreferendin Reichenbach und Herr Beetz

Die Malgruppe mit Frau Reichenbach und Frau Berkmann von der Verwaltung.

Aquarelle von Ekkehardt Hofmann zu demn Thema „Städtebilder“ sind noch bis 4.9.2017 im Stadthaus in Ansbach zu sehen.

 

Am 7. und 8. Oktober öffnen wir die Türen unseres Ateliers und stellen Ihnen unsere neuen Werke vor.

Am Samstag gegen 16 Uhr wird Frau Bonnemeier, die 1. Bgm. der Stadt Leutershausen, ein paar Worte sprechen. Anschließend stellt Frau Irmer-Romeo vom Frech Verlag, Stuttgart das neue Buch mit dem Titel „Das gelungene Aquarell“ von Ekkehardt Hofmann vor.

Öffnungszeiten: Samstag 13 – 19 Uhr, Sonntag 10.30 – 18 Uhr

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.