News | Ausstellungen | Kursrückblick | Bücher & Malartikel | Kurse & Reisen | Galerie | Bio | Anfahrt | Impressum

Archiv für die Kategorie ‘Ausstellungen’

Ausstellung „Kunst in Atelier und Garten“ in Leutershausen

Dienstag, 07. August 2018

Obwohl es das Wetter zeitenweise nicht gut mit der Veranstaltung meinte, bleiben doch die Ausstellungstage an unserem Sommerfest gut in Erinnerung. Viele fachlich interessierte Besucher nahmen die angebotenen Ausstellungsstücke gut an und holten sich von den jeweiligen Ausstellern darüber Informationen. Der abendliche Künstlerstammtisch endetet spät nach intensiven Gesprächen und Diskussionen.

Unser Dank gilt allen Besuchern, die teilweise weite Anreisen auf sich genommen haben, und Danke auch an die Helfer, ohne die so ein Fest organisatorisch nicht abgehalten werden könnte.

Danke an Hanneke, Guido Deeg, und Helmut Heppel , sowie unseren Grillmeister Jo, die alle sehr zum Gelingen der Ausstellung beigetragen haben.

 

Ausstellung TÜV Rheinland/LGA Nürnberg

Freitag, 29. Juni 2018

Herzliche Einladung zur Ausstellung „Positionen Zeitgenössischer Kunst“ in Nürnberg.

  1. Juni – 9. September 2018

TÜV Rheinland/LGA Nürnberg, Tillystrasse 2, 90431 Nürnberg

Ekkehardt stellt mit weiteren Künstlern verschiedener Kunstrichtungen große Acrylbilder aus.

Öffnungszeiten während der Bürozeiten: Mo bis Fr. von 9 bis 20 Uhr und So von 11 bis 15 Uhr

Zu dem Künstlergespräch am Donnerstag 30.8., 19 Uhr, ergeht hiermit herzliche Einladung.

Freitag, 29. Juni 2018

Die Ausstellung im Citrushaus wurde verlängert. Sie ist noch geöffnet am Samstag, den 30.6. und Sonntag, den 1.7. jeweils von 11 – 28 Uhr.

Ausstellung im Citrushaus in Ansbach eröffnet

Sonntag, 17. Juni 2018

In einer fachlich hervorragenden Rede, in der auch die persönlichen Gedanken nicht zu kurz kamen, hat Werner Beetz in die Ausstellung von Ekkehardt Hofmann im Citrushaus im Hofgarten Ansbach eingeführt. Umnrahmt mit passenden Musikstücken wurde diese Eröffnung von Bernd Dittl. Herzlichen Dank an die beiden Akteure.

Die drei Ausstellungsblöcken „Altmühlwiesen“, „Blumen“ und „Bilder auf schwarzem Untergrund“ haben bei den Besuchern viel Anklang gefunden und lebhafte Diskussionen ausgelöst.

Die Ausstellung dauert noch bis 27. Juni, Öffnungszeiten: Sa. und So. 11 – 18 Uhr, Mo. – Fr. 15 – 18 Uhr.

Ausstellung „Kunst im Atelier und Garten“

Dienstag, 05. Juni 2018

Einladung zur Ausstellung im Citrushaus in Ansbach

Dienstag, 05. Juni 2018

Sonntag, 18. März 2018

Vorschau auf Ausstellungen 2018   Ekkehardt Hofmann

 

8. Juni bis September: LGA/TÜV Nürnberg,

Gruppenteilnahme beim Kunstsommer 2018

 

16. – 27. Juni: Ansbach Citrushaus im Hofgarten

Einzelausstellung „Die Sprache der Bilder“

 

18. Juni – 7. Juli: Brückencenter Ansbach,

Gruppenausstellung: Fränkische Maler im Atelier 20, Thema Frankenbilder

 

21. – 22. Juli: Atelier und Garten in Leutershausen

Große Sommerausstellung mit Ekkehardt Hofmann (Bilder), Ilse Hofmann (Keramiken),

Hanneke Roelofsen (Skulpturen und Objekte), Guido Deeg (Kinetische Objekte)

 

17. Oktober bis Dezember: Med. Dienst, München, Haidenauplatz 1

Ausstellung „Hofmann & Hofmann“, Bilder und Keramiken

 

2. Oktober 19.00 Uhr: Spielbank Feuchtwangen

Ekkehardt Hofmann malt – Sie schauen zu, wie ein Bild entsteht.

Dazu spielen die El-häuser und es gibt Hitz-Blootz und neuen Wein

 

Es war viel los ….

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Es war viel los im Atelier 20 an den „Tagen des offenen Ateliers“. Viele Besucher von nah und fern besuchten uns. Dafür unseren herzlichen Dank. Wir wissen es sehr zu schätzen, wenn man sich Zeit für einen Besuch nimmt und teilweise viele Kilometer nach Leutershausen fährt.

Es war viel los im Atelier 20, die Gruppe Cross Over spielte, Frau Bgm. Bonnemeier richtete Grußworte an alle Besucher, Frau Irmer-Romeo und Frau Dr. Voigt vom Frech Verlag stellten das neue Buch „Das gelungene Aquarell“ von Ekkehardt Hofmann vor, es gab viele Bilder und Keramiken anzuschauen. Im Garten gestaltete Rüdiger aus einem Baumstamm eine Figur.

Es war viel los in Leutershausen. An der 2-tägigen Aktion „Das offene Atelier“, die von Ekkehardt initiiert und von der Stadt organisiert wurde,  beteiligten sich viele Künstler und öffneten ihr Türen. Dies lockte unzählige Besucher an und brachte Leben in die Stadt. Es war wirklich etwas los in Leutershausen!

Hiyoli Togawa im Atelier 20

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Eine Bekanntschaft von der Reise mit MS Europa führte zu einem Besuch im Atelier 20. Hiyoli Togawa, eine professionelle Bratschistin, komplementierte ihr Musiktalent mit Malerei bei Ekkehardt Hofmann. Nach drei intensiven Maltagen stellte sie ihre Bilder einem fachkundigen Publikum vor und untermalte diese Werke mit einem Musikstück auf ihrer Bratsche und vielen Gedanken über Musik und Malerei. Mit ihrem leidenschaftlichen Vortrag sowohl verbal als auch musikalisch zog sie alle Besucher in ihren Bann.

Ausstellung im Bezirksrathaus in Ansbach

Freitag, 06. Oktober 2017

Eine Vision wird zur Realität!

Werner Betz, Mitglied in der Malgruppe „Fränkische Maler im Atelier 20“ hatte beim Betrachten der Räumlichkeiten des Bezirksrathauses eine Vision. Großzügige Räume, vorhandene Hängesysteme und Stellwände – ein idealer Ort für eine Bilderausstellung. Wie es so seine Art ist, hat er nicht lange überlegt, sondern sofort Kontakt mit den Verantwortlichen des Bezirks aufgenommen und seine Idee vorgetragen. Lange Rede, kurzer Sinn – Herr Eisner vom Bezirks hat sich für diesen Vorschlag begeistern lassen und nach vielen Gesprächen und Zwischenstationen konnte am 5. Oktober die Ausstellungseröffnung stattfinden.

Weit mehr als 100 Besucher gaben der Vernissage einen optimalen Rahmen. Herr Lindörfer, stellvertretender Bezirkstagspräsident eröffnete, Markus Sommerer stimmte die Besucher musikalisch auf die Bilder ein.

In der Themenbreite der Motive wechseln sich Landschaften mit Städten, Denkmälern, besondern Aktivitäten und Angebote ab – eben alles, was diesen Bezirk ausmacht.

Die Malergruppe bedankt sich auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich beim Bezirk Mittelfranken für die Ausstellungsmöglichkeit und besonders bei Werner Betz, der diese Ausstellung bestens vorbereitet und organisiert hat und ohne dem diese Ausstellung niemals zustande gekommen wäre.